Historie
Home Inhalt                 Zurück Weiter


Linktexte sind i.d.R. unterstrichen und viele Bilder mit Links verknüpft: anklicken


News
Impressum
Disclaimer

Zurück Home Weiter

Home
Neuigkeiten
Staat und Gesellschaft
Thing
Historie
Staaten
Heimatland Asgard


______________________

Staaten

Staat & Gesellschaft

Unterschied zwischen Staaten und Asgard

Naturrecht & Gesellschaft

Thing

Historie

Gemeinschaft

Glaubensgemeinschaft

Heimatland

Lebe als Souverän

Das Volk der Asen

Neuigkeiten

_____________________
Verlinkung zu weiter- führenden websites:


Bild anklicken

 


Unter der Überschrift  *Unsere Vergangenheit ist unsere Zukunft*

möchten wir unsere Lösung für die Zukunft zusammenfassen. Einleitend dazu unsere PDF
 *Historische Fakten zur jüngeren Geschichte*

Mangels besserem Wissen, durch die Gewohnheit und dadurch, dass wir es nie anders hören, bezeichnen wir uns als Germanen.

Wer bitte sind Germanen ?
Den Begriff hat Tacitus geprägt.

Es gab nie Germanen ! - denn es existierte weder ein Bedürfnis noch eine Notwendigkeit einen Staat zu bilden, wie es die Römer taten, denn unsere Vorfahren waren nicht auf Raubzug und Landnahme wie es die plündernden Römer taten, aus.

Im Norden Europas lebten viele verschiedene Stämme eines Volkes - alle mit einer "eigenen Identität" durch ihren Stammesnamen ( Kimbern, Teutonen, Kelten, Alemannen, ... ).
Da der Wohnraum durch den Nachwuchs immer begrenzter wurde und der Boden nicht mehr alle ernähren konnte, wanderten die Volksstämme vom Norden nach Osten, Westen und Süden.

So finden wir die Kelten sowohl in der heutigen Schweiz als auch in Böhmen ( Teile von Polen und der Slowakei sowie heutiges Tschechien ) - eine Sprachfamilie - auch in Böhmen, mit ihren jeweiligen Eigenheiten - bevor durch die römisch katholische Kirche der einfachen Landbevölkerung die - durch die Kirche - künstlich geschaffenen Slawische Sprache im 16. Jahrhundert aufgezwungen wurde, um Unfrieden in dem Volksstamm zu sähen ( deutsch sprechendes Bürgertum, slawisch sprechende Landbevölkerung ).
Diese Taktik ging zum Leidwesen der Menschen vollständig auf.

 

Es gilt immer: wenn ich irgendwohin oder irgendwo ankommen will, muss ich wissen, wo ich stehe - ansonsten weiß ich nicht, wohin ( in welche Richtung ) ich gehen muss.
Nicht nur juristisch, sondern in allen Belangen des Lebens, braucht es die korrekte Anrede, um das-/die-/denjenigen zu erreichen - also sind Bezeichnungen und Namen elementar wichtig.

Im Wissen, dass gerade teure Aktionen nie ohne Hintergedanken erfolgen, muss man die Flächenbombardements der anglistischen Bomberstaffeln hinterfragen. Wenn nun nicht der Genozid ( wie bei den Indianern, den Indios und den Aboriginies ) das Ziel war, kann es - da gerade die historischen Plätze und Städte zerbombt wurden, es nur die Leistung unseres Volkes und die Verbindung zu unserer Historie ( wie in Korea, Vietnam & Laos ) sein, welche zerstört werden sollte - also die Verbindung zu unseren Vorfahren und unserem Ursprung ( in Analogie zum Brandanschlag auf die Bibliothek von Alexandria durch die Christen ) um durch Umerziehung und die Unmöglichkeit die Wahrheit nachlesen zu können, unwissende und ungeschützte Opfer des "einzig wahren Glaubens" zu sein.

Wir sind in Wahrheit keine römisch - katholischen Germanen sondern Nachfahren der Asen - jeder unserer Volksstämme. Die Nachfahren der Asen haben von Asgard aus die Welt erkundet.
Jeder Kampf oder Krieg unter einem der Volksstämme ist in Wahrheit Brudermord ( Prinzip: divide et impera - die Lachenden Dritten ist die manipulierende Macht und die Kirche ).

So zwingen uns die Römer - sogar 1 1/2 Jahrtausenden nach ihrem Untergang - noch immer ihr römisches Recht ( Pax Romana ) auf.
Die Volksstämme der Asen hatten keine kindervergewaltigenden Priester, denn sie hatten keine Kirche oder Jesuiten und sprachen in der Gemeinschaft des Thing / Ting Recht - welches auf der göttlichen, universellen Ordnung des Naturrechts ( jus naturale ) basiert.

Nur in der Rückbesinnung auf unseren Ursprung, unser ursprüngliches Recht ( Naturrecht ) und unseren wahren Namen / Identität ( Indigenat ) können wir eine Zukunft in Freiheit erlangen.

Sowohl auf der Page: http://www.freiheitistlebenohneangst.de/asgard.htm

finden Sie interessante Info zu unserem Ursprung, als auch auf der nachfolgenden Site
die Asen und Asgard
wobei viele Elemente von http://www.freiheitistlebenohneangst.de/asgard.htm Übernommen wurden.

 


                                                                     >> unterstrichene, andersfarbige Worte sind links <<

was ist Ting / Thing ?    wofür steht Ting / Thing ?

RÜCKBESINNUNG - Rückbesinnung auf unsere natürlichen Werte !
Die Werte, welche jede gesellschaftliche Gemeinschaft zusammenhält.

Also T i n g   steht für die grundsätzlich individuellen und ursprünglichen Werte jeder gesellschaftlichen Gemeinschaft. In allen Fällen unterscheiden dieses sich im Kern nicht !
- jedes Volk wünscht sich nur: in Frieden, Freude, Glück und Harmonie sorgenfrei ihre Kinder zu stattlichen und würdevollen Menschen heranwachsen zu sehen; derlei wird nur möglich durch ein Miteinander in Achtung und Respekt.

Unsere  T i n g   Gemeinschaft lebt daher  nach einem sehr einfachen und sehr klaren Codex - sowohl in allen Fragen des Miteinander als auch in allen Rechtsfragen. Als Glaubensgemeinschaft stellt es eine Grundhaltung des Vertrauens (Glaube - im Sinne / Kontext der Überzeugung) dar; d.h. für alle Angehörigen dieser Glaubensgemeinschaft ist dieser, unser Glaube ein Leben in der Überzeugung, in Liebe vertrauen zu dürfen, in Würde, mit Achtung und Respekt voreinander, der Schöpfung und allem Leben.


 

Was ist nun der Ting / das Thing ? 
==============================

 eine kurze Einführung Das Warum ein Ting / Thing unser Codex

 

Wir wissen aus eigener Erfahrung und der "täglichen Auseinandersetzung mit uns selbst", wie schwer es ist, die uns seit frühester Kindheit aufgepfropften und (vor)gelebten Verhaltens- und Glaubensmuster zu überwinden; daher begegnet man überall dem innigen Wunsch der Menschen, welche sich zum Licht bekennen / hingezogen fühlen und die in der Liebe leben wollen, dem Widerspruch in ihrem Verhalten (in der Sprache, den Mitteilungen, den Erwartungen, den Vorgaben, ..); dazu zählt auch, daß wir dazu neigen, alles zu werten und zu beurteilen - sowie zwanghaft einen (finanziellen) Nutzen daraus ziehen zu wollen (müssen).
So lautet der erste Schritt das Alte loslassen ! Der zweite Vertrauen (natürlich nicht blindlings)!
Der dritte den neuen Weg mutig zu beschreiten (im Vertrauen und unbelastet von den alten Verhaltens- und Glaubensmuster).

Solange wenigstens der erste Punkt ( besser die ersten beiden ) nicht erfolgt ist, wird sich Ihnen das Herz und die Seele dieser Site nicht erschließen.
 

eine kurze Einführung:
der Begriff Ting ist in Skandinavien noch lebendig;
wir finden ihn in den Worten wie Räteting, Tinghus, Landting, .. also überall dort, wo beraten / beratschlagt wird.

Für uns steht damit der Ting für eine Beratung von Gleichen unter Gleichen; es existiert kein Unterschied und jeder ist Gleichberechtigt. Ziel einer solchen Ratssitzung ist der Konsens - also auf eine Lösung zu kommen, welche jeder leben kann und leben will ( im Gegensatz zur Demokratie: die Diktatur der Mehrheit über die Minderheit ).
Hier kann niemand seine Verantwortung ( welche er mit einem Leben auf dieser Welt in dieser Inkarnation übernommen hat ) abgeben / delegieren, denn jeder trägt die Entscheidung mit und jeder ist für die gefällte Entscheidung mitverantwortlich - er kann sie an keinen Politiker abgeben.

Hintergrund: unabhängig davon, ob eine Partei oder ein König eine Entscheidung fällte - immer hatte das Volk die Konsequenzen zu leben ( Millionen Kriegstote, Frondienste, Leibeigenschaft, .. ) - unsere Vorfahren hatten kein Eigentum, sondern nahmen für die Gemeinschaft die Dinge in Besitz ( in Stellvertreterschaft ) und gewannen daraus nur einen Nießbrauch. Da all dies auch immer die Gemeinschaft betraf, hatte jeder Teil an den Entscheidungen.

Viele "Lösungen", welche uns offeriert werden, sind nur die x-te Spielvariante des alten "Pyramidenspiels", in welchem einer als König oder Präsident in seinem Größenwahn bestimmt, dies mittels Waffengewalt ( Polizei + Juristen oder Soldaten ) erzwingt und das Volk es hinnimmt - dies gilt auch für viele "Lösungen" für die NGO BR Deutschland.

Ich für meinen Teil brauche kein DR, kein Neudeutschland oder oder sondern ein Leben im Einklang, in Würde, im Miteinander ( statt dem ewigen Gegeneinander des DIVIDE et IMPERA ) ohne Konkurrenzkampf beginnend im Kindergarten oder gar einen Geschlechter- bzw. Generationenkampf .. Alles Lügen, Illusionen und Täuschungen derjenigen, welche uns manipulieren und knechten, damit wir niemals in Harmonie kommen, denn dann erwächst eine positive Schaffenskraft, welche alles Negative hinter sich läßt.
Wir wissen, daß vieles im Leben ein Spiegel ist ( jedes Volk hat die Politiker, die es verdient -- oh je ! ) und Kampf / Krieg nur wieder dasselbe hervorruft. Wir bereits begonnen, hier die Zukunft für diejenigen zu bauen, welche bereit sind, in gemeinschaftlicher Verantwortung zu wirken, zu handeln und zu leben - alle anderen, welche sich aus dem jahrtausend alten Pyramidenspiel nicht verabschieden wollen, werden wir keine Steine in den Weg legen - sie dürfen mit den alten und auch den neuen Machthabern das Spiel solange weiterspielen, wie sie es wünschen oder nicht bewußt und aktiv aufgeben. In unserem Kodex bekennen wir uns zu unseren gemeinsamen Verantwortung und heißen jeden, der dieses wünscht - siehe: Geist des Tings - herzlich willkommen, auf dieser neuen Spielwiese !

unser Codex

Im Ting wird die Eigenverantwortung effektiv gelebt.


 

1.  Das Warum  -  Ting  (Thing) ?

 

Tyr, der Gott der Eide

Tyr ist der Gott des Gerichts und der Beratungen, der Eide und Verträge, der Gerechtigkeit und der rechtmäßigen Ordnung.

Tyr ist daher nicht nur der Gott, der Streitfälle schlichtet. Er sorgt auch dafür, daß Konflikte
nach festen Regeln, die alle akzeptieren,
ausgetragen werden können.

Tyr ist Hochgott der Germanen und Schutzgott der Rechte des Things / Tings und gilt als der tapferste
der Asen (Seine größte Heldentat ist die Ankettung
des Fenriswolfes).
Sein Attribut ist der Speer als Waffe & Rechtssymbol.

 

das aus dem griechischen Kommende Demokratie - bedeutet gemäß demos: Herrschaft des Abschaums - also akzeptiert spätestens seit dem 1. Teil des unbeendeten Weltkrieges die gesamte Menschheit, vom Abschaum regiert / beherrscht zu werden - wieso wundern sich die Menschen dann noch, daß sich die Dinge nicht zum Guten wenden?

Das Ting (Thing) - die Ratsversammlung
unserer Vorfahren ( der Ursprung der
nordischen Völker sowie ihrer Religion
wird auf Jütland ( heute Dänemark )
vermutet ) unter der Schirmherrschaft
von Tyr, in der sich alle gleichwertig,
auf einer Augehöhe begegneten.

weitere Info siehe unter Thing / Ting

Resümee: im Ting wird die Eigenverantwortung effektiv gelebt.

Für mich wird in jedem Ting eine Lösung gefunden, welche alle Aspekte und alle Wünsche, Vorstellungen, Prämissen, ... berücksichtigt und nicht eine Pseudolösung etabliert, welche auf Kosten der Minderheit durch Vorherrschaft der Mehrheit gewaltsam ( auch das Wort enthält Gewalt ) realisiert ( durchgeboxt ) wird - siehe die demokratischen Parteien der weltweiten NGOs und ihre Entscheidungsfindung.

In jedem Verein erfolgt die Entscheidungsfindung durch die Voll- / Generalversammlung. Der jeweilige Vorstand hat (nur) die Aufgabe, die Entscheidung der Vollversammlung praktisch umzusetzen und gegenüber Anderen zu vertreten. Damit kommt das Prinzip der Voll- / Generalversammlung dem Ting in unserer "modernen" Welt am Nähesten.

Wir sind ein Netz(werk) auf Gegenseitigkeit von Menschen für Menschen

=> diese Netz kann nicht nur Menschen auffangen, sondern jeder steht für den Anderen und alle
    füreinander ein

   Uns wird schon im Kindergarten der Konkurrenzkampf eingeredet, wodurch jeder zum Gegner wird,
   damit wir keine Stärke durch eine Gemeinschaft erlangen können.
=> als Einzelkämpfer stehst Du bei jedem Problem allein da und wirst im Handumdrehen von jedem
    Anderen, jedem Konkurrenzunternehmen oder Bediensteten der NGO platt gemacht.
    Schon 1000 Menschen, die sich einig sind, reichen ... und heben ihre Welt (positiv) aus den Angeln.

Es hier um ein W I R & ein gemeinschaftliches nachhaltiges Handeln für eine Z U K U N F T für uns alle in einer Sozialordnung F Ü R E I N A N D E R geht.
 


Interessiert ?

Im ägyptischen Totenbuch sind 32 Regeln definiert, welche für 10 ihre Entsprechung im Christentum gefunden haben. Diese stellen die Grundregeln des friedlichen Miteinander, des Zusammenlebens dar.

Auch wir haben einen Sozial-/Ehrenkodex formuliert, welcher die Basis allen Handelns in unserem Ting ist: dieser Kodex gilt sowohl in der Ting Gesellschaft / Gemeinschaft als auch in der Ting Genossenschaft.

PDF unseres Sozial-/Ehrenkodex

Ting Glaubensgemeinschaft
Für alle Angehörigen der Glaubensgemeinschaft ist dieser, unser Glaube ein Leben in der Überzeugung in Liebe vertrauen zu dürfen, in Würde, mit Achtung und Respekt voreinander, der Schöpfung und allem Leben.

Diese hat das Recht auf "Körperschaftsstatus": wegen der Pflicht zur weltanschaulichen Neutralität ist es dem deutschen Staat nicht erlaubt, die Religionsgemeinschaften als Teil der Verwaltung zu führen. Infolgedessen sind die religiösen Körperschaften des öffentlichen Rechts organisatorisch aus dem Staat ausgelagert.
An dem "Punkt Glauben" entstanden schon einige Diskussion - denn jeglicher Glaube ist ein Thema, an dem man sich sofort die Finger verbrennt.

Dennoch ist die Ting Glaubensgemeinschaft eine Notwendigkeit !
Wieso ?
Weil in unserem Heute die Lehre von Vergebung, Toleranz und Mitgefühl, von Demut und Bescheidenheit, welche alle Religionen als Kern in sich tragen, vergessen wurden oder gar geleugnet werden; stattdessen hetzen skrupellose machtgierige Kasten / Gruppen / Personen gutgläubige Menschen aufeinander, damit diese sich - im Widerspruch zu allen Religionen - töten und so deren Machtgelüste befriedigen / steigern.

Unsere Ting Glaubensgemeinschaft möchte den Menschen die Hand reichen, damit sie frei von Angst und Mißbrauch ein Leben mit Gott, dem göttlichen universellen Bewußtsein leben können.
 

ein A4 Blatt mit einführenden Gedanken
als PDF - Download

 

PDF - Download: unsere Lehrschrift


 


"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun!"
Moliére
oder anders ausgedrückt:
Unsere Entscheidungen - nicht unsere Fähigkeiten - zeigen, wer wir wirklich sind !
- das heißt nichts anderes anders, als dass wir immer die Verantwortung für alles haben, auch wenn Einige versuchen, durch ein Deligieren an Politiker, diese Verantwortung weiterzugeben, sich davor zu drücken

Unsere Entscheidungen machen uns zu dem, was wir sind.
Unsere Taten zeigen, wer wir sind - für den Sehenden ist es immer klar und offensichtlich, was für ein Mensch wir sind.
- wir haben IMMER die Wahl, einen anderen, besseren Weg zu gehen.
Wir können immer das Richtige ( oder falsche ) tun ! Ja, wir können sogar das Richtige aus den richtigen und damit wahrhaftigen ( auf Liebe basierenden ) oder auch aus den falschen Gründen heraus tun.
Es ist damit immer ALLES unsere freie Entscheidung - für die wir uns in ganz besonderem Maße immer auch gegenüber uns selbst verantworten müssen.

Ladet auch dazu die 9 MB große Videodatei herunter ( ein kurzer Ausschnitt aus dem Film teuflisch )

...

...

...